header-neu
header-left
header-right
regeneration-eöb
Regeneration der Natur am Einödsberg durch verantwortungsvolle Bewirtschaftung - Zoologische Begleitstudie zur Nutzungsumstellung auf einer Alpe im Oberallgäu:

Durch die Überweidung mit Schafen in den vergangenen 30 Jahren waren am Einödsberg, der als Refugium für vom Aussterben bedrohte Alpenblumen gilt, schwere Schäden entstanden.

Gebietsbetreuer Henning Werth vom Landesbund für Vogelschutz (LBV) bezeichnet den Einödsberg als eines der interessantesten Pilotprojekte in den bayerischen Alpen. Der LBV dokumentiert mit Fachleuten die Entwicklung der Tier- und Pflanzenwelt und unterstützt die vorbildlich behirtete Beweidung. Der Einödsberg soll wieder zu einem der schönsten Blumenberge im Allgäu werden.
     PDF Downloads:    Zoologische Begleitstudie